Home  |  Geschichte  |  2013

Kolloquium Schloß Wernigerode 5. Juli 2013

Anläßlich unserer Ausstellung: Magie der Seide : "Von der Kunst, historische Räume neu zu beleben" veranstaltete die eschke seidenmanunfaktur  gemeinsam mit der Schloß Wernigerode GmbH am 5. Juli 2013 ein wissenschaftliches Kolloqium zum Thema:

"Restaurierung und Rekonstruktion. Zwei Seiten einer möglichen Annäherung am Beispiel Textil"

Unser gewähltes Thema muß den Nerv der Zeit getroffen haben, denn statt der geplanten 60 Teilnehmer waren 80 Persönlichkeiten aus ganz Deutschland angereist.

Herr Professor Dr. Schulze, Diplomrestaurator, HfBK Dresden hielt den Einführungsvortrag zu:

"Restaurierung und Rekonstruktion textiler Raumausstattungen unter denkmalpflegerischen Gesichtspunkten" und zeigte damit deutlich Möglichkeiten und Grenzen einer Restaurierung/Rekonstruktion auf. Damit war die wissenschaftliche Grundlage für die folgenden Beiträge und Diskussion gelegt.

Es folgten die Beiträge von:

Ulrich Feldhahn MA, Kunstbeauftragter d. vormaligen reg. Preußischen Königshauses beleuchtet in seinem Beitrag: "Wohnen im Unbewohnten" die Situation des Hohenzollernschlosses Burg Hechingen und die erfolgten Rekonstruktionen u. a. im Empfangszimmer der Königin und der Bibliothek.

Frau Hein, Diplomtextilrestauratorin, langjährige Verantwortliche für die Raumausstattung mit  Textilien in der SPSG Berlin-Brandenburg, jetzt freischaffend  zu: "Bedeutung von Seidengeweben für den Raumeindruck"

Anke Weidner, Dipl. Rest., Ines Zimmermann, Dipl-Rest. (Fa. Twist, Berlin) zu: "Wie textil ist ein Schloß - Textile Fachplanung im Kontext des Gesamtkunstwerkes"

Und

Dipl.-Ing., Dipl.-Wirtschaftsingenieur Wolfgang Eschke zu

(1)45 Jahre textile Rekonstruktionen , wissenschaftliche Rekonstruktion von Textilien in der eschke seidenmanufaktur

 

Wir haben uns sehr darüber gefreut, dass unser Kolloqium von allen Anwesenden sehr positiv bewertet wurde.

Die - ergänzten - Beiträge von Herrn Feldhahn und Frau Anke Weidner (auszugsweise) sind in

Beiträge zur Erhaltung von Kunst - und Kulturgut des VdR Heft 2/2014 erschienen.      

                                                                           <<< 2013 bis Juni 14      2014 >>>