Haus Schulenburg - Musiksalon

2007 durften wir, nach jahrelangen Kontakten, für das im Besitz des Ehepaares Professor und Doktor Kielstein befindliche Haus Schulenburg in Gera, letztes Werk van de Veldes in Deutschland in seiner "Weimarer Zeit" 1914, einen typischen "van de Velde"- Jugendstildamast rekonstruieren. Nach den 4 Geweben für die Villa Esche in Chemnitz 2002 war es bereits das fünfte Gewebe van de Veldes, was wir rekonstruieren durften. Es ist ein klassisches Beispiel dafür, wie hervorragend es van de Velde verstand, alle entscheidenden Komponenten im Raum zu einem Gesamtkunstwerk zu komponieren.


Link Haus Schulenburg