Hofdamast für Schloß Schönbrunn und die Hofburg Wien

Der Hofdamast für die Habsburger Schlösser, insbesondere für Schloß Schönbrunn und die Hofburg Wien, hat eine lange Geschichte. Nachweisbar ist das Muster bereits anfangs des 18. Jahrhunderts und wurde in diversen Qualitäten und Abwandlungen gewebt. Die von uns rekonstruierte Variante (den Auftrag hierzu erhielten wir im Rahmen einer europaweiten Ausschreibung) datiert ca. auf das Jahr 1880 und ist offensichtlich die Variante mit der exclusivsten Qualität. Der ständigen Reklamationen des k.u.k. Hofes folgend, entwickelte offensichtlich die Fa. Andrae - Wiener Neustadt - einen verstärkten Damast, der praktisch zwei Gewebekonstruktionen zusammenführte, einen achtbindigen Kett- und Schußsatin, verstärkt durch eine Leinwandbindung - eine wahrscheinlich einmalige Konstruktion. Offensichtlich wußte die Firma ihr Geheimnis zu wahren, den alle anderen Varianten erreichten nicht mehr den hohen Qualitätsstandard dieser speziellen Konstruktion. Durch wissenschaftliche Befundung konnten wir das Rätsel (denn das war es am Anfang auch für uns) lösen und durch einen grundsätzlichen und umfassenden Umbau unserer Webmaschine die Voraussetzungen für diese Rekonstruktion schaffen. 


Link Schloß Schönbrunn