Home  |  Geschichte  |  1868

1868 Gründung der »Weberei Eschke« durch Webmeister Robert Eschke
in Mühltroff im Vogtland als Baumwollweberei. Der anerkannt tüchtige Webmeister begann mit seiner Frau und 8 Kindern mit der Produktion von einfachen Baumwollgeweben und schuf so die Basis für ein aufstrebendes Unternehmen.

Übergabe 1904 an die Söhne Alfred und Richard Eschke. Wie sich aus der Umfirmierung in "Gold-, Silbermanufaktur und Baumwollweberei" unschwer erkennen lässt, hat sich das Unternehmen schnell spezialisiert und seinen Schwerpunkt auf jacquardgemusterte Gewebe verlagert.

1912 >>>